Schlagwort-Archiv: NSA

Wer das liest, ist ein Extremist

Ich benutze das Anonymisierungs-Programm tor. Neulich habe ich die für Privatsphäre optimierte Linux-Distribution tails heruntergeladen. In den Augen der NSA bin ich deswegen ein Extremist.

Warnhinweis: Wer diesen Blogpost zur Gänze aufruft, z.B. durch Klicken auf „Weiterlesen“, läuft Gefahr, mit mir zusammen auf irgendwelchen Geheimdienstlisten zu landen. Weiterlesen

Der Leviathan ist los (Update)

Update: Ich habe mich entschieden, in den USA keine selbstverschlüsselnde Festplatte zu kaufen, um nicht Gefahr zu laufen, dadurch ins Visier der Sicherheitsbehörden zu geraten.

Update 2: Chelsea Mannings Namensänderung eingepflegt.

Ich habe Angst. Ich meine hier nicht die Angst vor dem Zahnarzt oder davor, dass einer Person, die ich liebe, etwas zustößt. Ich rede von meiner Angst vor staatlicher Repression. Ich habe sie noch nicht lange, aber ich fürchte, dass sie mich noch lange begleiten wird.

Ich sollte dazusagen, in welchem Land ich wohne: Nicht in Nordkorea, nicht in Ägypten und auch nicht in der DDR, Erich hab sie selig. Nein, zurzeit wohne ich in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Weiterlesen

Leben in Zeiten von PRISM

Vor anderthalb Jahren habe ich einen Roman über staatliche Datensammelwut und Verfolgungswahn geschrieben. Seitdem sind zwei Dinge geschehen:

1. Edward Snowden hat enthüllt, dass die amerikanische NSA und weitere Geheimdienste weltweit Internetnutzer ausspionieren.

2. Ich lebe für eine Weile in den USA. Ja, genau: Ich wohne im Land mit dem größten Datenhunger aller Zeiten.

Weiterlesen