Archiv für den Monat: Oktober 2008

Satinavs Auge gewinnt (fast) den Deutschen Phantastik-Preis!

Es ist mal wieder Zeit, auf meinem Schreibtisch aufzuräumen. In den vergangenen Wochen und auf der Buchmesse hat sich bei meinen Projekten einiges bewegt: Manche sind in eine neue Phase eingetreten, andere nehmen gerade erst feste Gestalt an. Aber der Reihe nach.

Zunächst kann ich berichten, dass ich die Arbeit an meinem neuen Roman abgeschlossen habe. Wie schon The Odd Bird wird auch dieses Buch ein zweisprachiger Kinderkrimi, den ich unter dem Pseudonym Paul Jansen bei Langenscheidt veröffentliche. Sein Titel wird „Der Billabong“ lauten.
Angesichts dieses Titels ist es keine Überraschung, dass das Buch in Australien spielt. Beim Schreiben des Romans habe ich viele Erlebnisse und Erfahrungen einfließen lassen, die ich während meiner Zeit down under sammeln konnte. Es hat viel Spaß gemacht, auf den fünften Kontinent zurückzukehren, selbst wenn es nur auf dem Papier war.

Vergangene Woche fand in Frankfurt am Main die Buchmesse statt. Ich stürzte mich in den Trubel, um alte Bekanntschaften zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen. Wie erfolgreich der Besuch war, werde ich in einigen Wochen sehen, wenn die angestoßenen Projektideen spruchreif geworden sind. Das Interesse unter den Verlagen ist jedenfalls vorhanden, und ich freue mich schon darauf, bald mehr verraten zu können.

Am Rande der Messe gab es wie in jedem Jahr den Buchmesse-Con, eine beschauliche und ruhige Veranstaltung, auf der ich mich nach den hektischen Messetagen umso wohler fühlte. Auf der Con wurde auch der Deutsche Phantastik-Preis 2008 verliehen, für den ich mit Satinavs Auge in der Kategorie bester deutschsprachiger Roman nominiert war.

Zwar habe ich den Preis nicht gewonnen, aber angesichts der Konkurrenz geht das vollkommen in Ordnung: Von Cornelia Funke (die für „Tintentod“ den Preis erhielt), Stephan Bellem und den beiden Fantasy-Stars Christoph Hardebusch und Bernhard Hennen überflügelt zu werden ist nun wirklich keine Schande. Ich freue mich für die Preisträgerin und bedanke mich bei allen, die mir mit ihrer Stimme dieses beachtliche Ergebnis beschert haben.

Alle Preisträger des DPP sind hier aufgeführt.