Satinavs Auge für den Deutschen Phantastik-Preis nominiert

Heute wurden die Finalisten für den Deutschen Phantastik-Preis bekannt gegeben. Mit großer Freude (und auch ein wenig Stolz) kann ich verkünden, dass Satinavs Auge es in die Hauptrunde geschafft hat. Und dies auch gleich in der wichtigsten Kategorie: Das Buch ist für den besten deutschsprachigen Roman nominiert! Dafür muss ich mich natürlich bei all jenen bedanken, die in der Vorrunde so zahlreich für mich abgestimmt haben.

Die Konkurrenz ist wirklich hochkarätig: Mit Bernhard Hennen, Cornelia Funke und Thomas Finn sind einige der erfolgreichsten deutschsprachigen Fantasyautoren nominiert. Aber das soll nicht heißen, dass ich mich geschlagen gebe – im Gegenteil! Gegen solche Konkurrenten zu gewinnen, ja das wäre ein Grund zum Jubeln … :-)

Ich bitte daher alle Leser und solche, die es werden wollen, für mich abzustimmen und, wenn möglich, auch unter Freunden, Bekannten und Kollegen die Werbetrommel zu rühren. Die Hauptrunde läuft bis zum 31. August. Am 18. Oktober findet die Preisverleihung im Rahmen des Buchmesse-Con in Dreieich statt. Ich bin jetzt schon gespannt wie ein Flitzebogen

Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

4 Gedanken zu „Satinavs Auge für den Deutschen Phantastik-Preis nominiert

  1. Normally I do not learn post on blogs, even so I would like to say that this write-up quite pressured me to check out and do so! Your writing style has been surprised me. Thank you, quite excellent post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.